Schulschließung bis einschließlich 18.April

Auf Anordnung des Kultusministeriums bleiben die Schulen bis einschließlich 18. April 2020 vorerst geschlossen. Es findet kein Unterricht statt. Geplante Schulfahrten, Klassenfahrten und Tagestouren für dieses Schuljahr müssen abgesagt werden.

Alle Eltern und Schülerinnen und Schüler sind aufgefordert, Sozialkontakte zu meiden. Eine Notbetreuung für Kinder von Beschäftigten aus den Bereichen Pflege, Gesundheit, Medizin nd öffentliche Sicherheit wie Polizei, Justiz, Rettungsdienste, Feurwehr und Katastrophenschutz sowie zur Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge (Lebensmittelversorung) wird für die Jahrgänge 1-4 von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr in kleinen Gruppen eingerichtet, aber auf das notwenige Maß begrenzt, Unterricht finden in dieser Zeit NICHT statt.

Beachten Sie bitte auch die Hinweise auf der Internetseite der Landesschulbehörde: https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/aktuell-coronavirus

 

"Rettet die Kröten"

-    Sensibilisierung für den Naturschutz –

Schon seit vielen Jahren gehört der Besuch des Krötenfangzauns in Settrup zum Schulprogramm der Grundschule Andervenne. So auch wieder in diesem Jahr.

Die Tierschützer Herr Staroste und Herr Adorf setzen sich dafür ein, dass die Tiere unbeschadet ihr Laichgewässer im Frühjahr erreichen. Sie erklärten den Dritt- und Viertklässlern wie wichtig der Amphibienschutz ist und begleiteten sie beim Einsammeln der Kröten. 20 Doppeldecker und 6 einzelne Kröten konnten an diesem Morgen über die Straße getragen werden.

Die Kröten schienen sichtlich erleichtert zu sein, als sie endlich vom Teichrand in den Teich hüpfen konnten. Die Schülerinnen und Schüler nutzten die Gelegenheit, sich eine Kröte ganz genau anzusehen. Sie spürten den Herzschlag, betrachteten die Schwimmhäute, lernten Männchen vom Weibchen zu unterscheiden. Immer wieder erstaunt sind sie darüber, dass das Weibchen das Männchen über lange Strecken zum Laichgewässer trägt. In diesem Jahr staunten sie besonders darüber, dass Kröten bis zu 20 Jahre alt werden können.

Die Eltern unterstützten diese direkte Naturbegegnung durch einen Fahrdienst. Dafür an dieser herzlichen Dank.

Krötenwanderung