Die Piri-Postkarte

Im Deutschunterricht haben wir eine Karte an unsere Mitschüler geschrieben. Es war eine Piri-Postkarte. Zuerst haben wir den Piri angemalt und auf der Rückseite die Adresse und den Absender geschrieben. Als nächstes haben wir in die Sprechblase eine Nachricht geschrieben.

IMG 2075

Am anderen Tag sind wir zum Postkasten bei Bruns gegangen.

IMG 2078    IMG 2079

Dort haben wir die Postkarte eingeworfen. Keiner wusste von wem er eine Piri-Karte bekommt. Wir waren alle sehr aufgeregt.

„Von wem mag ich wohl eine Karte bekommen?“

von Mina Schlagelambers

Ich habe Mira eine Karte geschickt und sie hat sich gefreut. Mir hat der Postbote eine Postkarte von Philipp Lambers gebracht. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Der Deutschunterricht hat uns gut gefallen.

von Karlotta Kleeve

                                                                                        

 

 

Unsere Wette mit Frau Löckner

Die Wette zwischen Frau Löckner und der Klasse 4

Die Wette hieß „Ihr schafft es nicht 10 000 Dinge bis zu den Herbstferien zu sammeln."

Fleißig sammelten die Schüler um zu gewinnen. Die meisten Kinder sammelten Maiskörner, weil sie meinten, dass sie damit schneller zum Ziel kommen.

Marie Hüsken sammelte Eicheln und Fichtenzapfen.

Am letzten Tag vor den Herbstferien hatte die Klasse 4 es geschafft.

Fast 11 OOO Dinge lagen in den Kisten.

Juchhu! Klasse 4 hat die Wette gewonnen. Jedes Kind bekam von Frau Löckner einen Lolli.

IMG 1863

 

geschrieben von Marie Hüsken, Lara und Sophia Ungrun

Foto: Frau Löcökner